Berichte Startseite Training Kontakt Info Berichte Termine Train.-Ordnung Gründung

28.01.2012 - Tim Schwab Bayerischer Meister

Bei den Bayerischen Judo-Meisterschaften der Altersklasse U17 am vergangenen Wochenende in Mainburg holte sich Tim Schwab vom TSV Detag Wernberg mit einer überzeugenden Leistung den Titel und damit auch die Startberechtigung zur Süddeutschen.

Neben Tim Schwab hatte sich Oberpfalzmeister Nils Zwack für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, konnte jedoch verletzungsbedingt nicht an den Start gehen.

In der stark besetzten Gewichtsklasse bis 43 kg startet Tim Schwab, von TSV-Cheftrainer Berthold Weber betreut, mit vorzeitigen Siegen in der Vor- und Hauptrunde ins Turnier. Den ersten Kampf gewann der Wernberger durch Würgetechnik, den zweiten Sieg holte sich Tim Schwab mit einer Wurf-Kontertechnik. Das Halbfinale verlief im Standkampf zunächst recht ausgeglichen, ehe sich der Wernberger im Boden mit einem Haltegriff durchsetzen konnte.

Das Finale gegen Simon Hinrichsen (TSV München Großhadern) sollte dann ähnlich verlaufen. Nach optischen Vorteilen ohne Wertungen im Standkampf verwickelte Tim Schwab den Südbayerischen Meister aus München in einen Bodenkampf und konnte hier wieder mit einem Haltegriff den vorzeitigen Sieg holen. Somit ging der Bayern-Titel und damit auch die Startberechtigung zur Süddeutschen Meisterschaft an den TSV Judoka. Aus der Oberpfalz schaffte neben Tim Schwab nur noch Justin Seifried (JKC Kümmersbruck) mit Platz zwei einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Zeitgleich starteten beim Oberpfalz-Derby Rötz-Amberg in der Judo-Bayernliga der Männer Rudi Reil und Felix Hölzl als Gastkämpfer für den JC Amberg und Robin Schwab gab seinen Einstand für den FC Rötz. Das hochklassige Derby sah mit dem FC Rötz einen verdienten 12:7 Sieger wobei die Wernberger Gastkämpfer durch die Bank beste Leistungen zeigten.

Herzlichen Glückwunsch!

14./15.01.2012 - Unsere Judokas zum Saisonstart in allen Altersgruppen erfolgreich!



Am Samstag gingen, von TSV Cheftrainer Berthold Weber betreut, die Jüngsten Judokas in Tiefenbach zum Bezirksranglistenturnier auf die Matte. In der Altersgruppe U9 konnte Luca Werner den ersten Platz erkämpfen, David Werner wurde Zweiter und Leon Werner holte Platz drei. In der U11-Altersgruppe waren Lena Grünauer und Katrin Hölzl nicht zu schlagen - was für beide Platz eins bedeutete. Leoni Hänig und Malena Ruider erkämpften sich Platz zwei. Mit drei schönen Siegen und einer Niederlage rundete Benjamin Wolf mit einem dritten Platz das gute Resultat noch ab.

Am Sonntag richtete dann der TSV-Detag Wernberg die Ranglistenturtniere der MU14, FU14 und die Bezirksmeisterschaft der U17 aus. Bei den Mädchen ging Sabrina Knorr ihr erstes U14-Judoturnier mit großem Kampfgeist an. Der Lohn war nach vier vorzeitigen Siegen über ausschließlich höher graduierte Kämpferinnen war der erste Platz. Philip Seifert, im letzten Jahr ja schon auf der Bayerischen auf einem Podestplatz, zeigte einmal mehr dass er in der Oberpfalz kaum zu schlagen ist und holte mit ebenfalls vier Siegen Platz eins.

Bei den Bezirksmeisterschaften der MU17, ebenfalls vom TSV-Detag Wernberg ausgerichtet, starteten mit Tobias Seifert und Nils Zwack zwei TSV-Judokas in der am stärksten besetzten 60-kg Klasse. Beide überstanden die Vor- und Hauptrunde ungeschlagen, wobei der schöne Sieg von Tobias Seifert über Felix Hacker (FC Rötz) bemerkenswert war, so dass die beiden TSV-Kämpfer dann das Finale unter sich auskämpfen konnten. In einer hochklassigen Begegnung gewann Nils Zwack, jedoch sind beide Kämpfer für die Nordbayerische Meisterschaft qualifiziert. Tim Schwab, der zeitgleich in Esslingen auf der Matte stand wurde vom Bayerischen Judoverband zur Nordbayerischen gesetzt.

Alexandra Klar und Robin Schwab starteten am Sonntag in Altenfurt bei den Nordbayerischen Meisterschaften der U20 Altersklasse. Im 81-kg Limit gelang Robin Schwab in der neuen Altersgruppe auf Anhieb mit drei Siegen bei nur einer Niederlage ein ausgezeicheter dritter Platz. Mit der fünften der Deutschen U17-Meisterschaften vom Vorjahr, Mareike Lindner (Kronach), hatte Alexandra Klar nur eine Gegnerin in der Schwergewichtsklasse der U20. Alexandra Klar gewann diesen Kampf und damit den Nordbayerntitel in gewohnt souveräner Art.

Herzlichen Glückwunsch!




22.10.2011 - Tim Schwab ist Süddeutscher Meister

TSV Judo-Cheftrainer Berthold Weber konnte mit Philip Seifert und Tim Schwab bei den Süddeutschen Meisterschaften in Pforzheim, der höchsten Meisterschaft in dieser Altersgruppe, gleich zwei Kämpfer auf die Matten schicken. Beide Starter hatten sich mit Medaillenplätzen auf Oberpfalz- Nordbayern- und Bayerischer Ebene für diese Titelkämpfe qualifiziert. Philip Seifert hatte in der 37-kg Klasse ein schweres Los und unterlag im ersten Kampf dem späteren Sieger Jordi Klein (Heubach) und konnte sich auch über die Trostrunde nicht weiter nach vorne kämpfen.

Optimal lief es bei Tim Schwab, der im ersten Kampf in der 43-kg Klasse den Freiburger Edward Schmidt nach wenigen Sekunden mit einer schönen Wurftechnik bezwingen konnte. Wesentlich schwerer machte es dem Wernberger dann Denis Hebert (Freudenstadt) in der zweiten Begegnung. Nach Ablauf der Kampfzeit stand es Unentschieden und erst in der Verlängerung konnte Tim Schwab die entscheidende Wurftechnik durchbringen und so den Sieg einfahren. Im Halbfinale hatte der TSV'ler seinen Gegner Anton Wildroither (Sindelfingen) gut im Griff und Tim Schwab gelang sein Spezialwurf, was den Sieg und die Finalteilnahme bedeutete.

Im anderen Pool hatte sich, wie bei der Nordbayerischen- und Bayerischen Meisterschaft der Titelverteidiger und zweifache Süddeutsche Meister Vadim Shenk aus Nürnberg durchgesetzt. So kam es zu einer Neuauflage des Endkampfes der Bayerischen Meisterschaft vor zwei Wochen. Vom mitgereisten TSV Trainer Berthold Weber bestens eingestellt konnte Tim Schwab diesmal den Spieß umdrehen und den Kampf mit einer Wertung für Wurftechnik für sich entscheiden. Nach dem dritten Platz 2009, dem zweiten Platz 2010 ist dieser Sieg der erste Titelgewinn für den Wernberger Grüngurt auf Süddeutscher Ebene.

Zeitgleich mit den Süddeutschen Meisterschaften kämpfte die U17-Mannschaft des TSV-Detag Wernberg in München um den Bayerischen Mannschaftstitel. In der Besetzung Nils Zwack, Nicolas Weiss, Tobias Seifert, Benedikt Hölzl und verstärkt durch die Gastkämpfer Joel Acosta (Kronach), Marcus Weingandt (FC Weiden-Ost) sowie Sebastian Popp (Fürth) gelang der von Rudi Reil betreuten Truppe ein ausgezeichneter fünfter Platz. Hervorzuheben hierbei, dass die Wernberger Mannschaft sogar den Nordbayerischen Meister Aschaffenburg bezwingen konnte und nur durch eine Niederlage in der Trostrunde gegen Südbayernmeister Abensberg an einem Podestplatz vorbeigeschrammt ist.

Herzlichen Glückwunsch!